Nahwärmeversorgung Wiesloch


01.12.2013

Viel Geld für ein bisschen heiße Luft

Dr. Jörg Richter nennt Fakten zum Wärmeverbund


Dr. Jörg Richter

Die Grünen um Herrn Dr. Veits haben sich beim Thema Nahwärme ebenso wie die CDU rettungslos verrannt. Das letzte Argument, mit dem Herr Veits in seinem Leserbrief an die Wieslocher Woche vom 27.11.2013 nun die Bürger ruhigzustellen versucht, drückt aus, wie erbärmlich es um die Sache steht: Man möge noch weitere zehn Jahre warten mit der Wirtschaftlichkeit.

Ich werde gemeinsam mit der FDP weiter dafür sorgen, dass die Bürger die Wahrheit erfahren. Die massive Verschwendung öffentlicher Mittel zum scheinbaren Nutzen der Umwelt muss ein Ende finden, damit die Wieslocher Bürger nicht noch mehr Geld zahlen für ein bisschen heiße Luft.

Mehr dazu...


22.11.2013

Gemeinderat beschließt Wärmeverbund Wiesloch

FDP: Dauerhaftes Defizit zu erwarten!

In seiner Sitzung am 20.11.2013 hat der Gemeinderat Wiesloch den weiteren Ausbau des Fernwärmeverbunds zwischen Palatin und dem Wohngebiet Äußere Helde beschlossen. Die Stadtverwaltung hatte hierzu die Vorlage 183/2013 eingereicht.

FDP-Gemeinderat Dr. Jörg Richter stimmte dagegen. Es sei ein dauerhaftes Defizit zu erwarten.


Dr. Jörg Richter

In seiner Rede forderte Dr. Richter die anderen Gemeinderäte zu folgendem auf:
"Ich plädiere an Sie, im Interesse der Allgemeinheit, diesem sogenannten Plan der Verwaltung, der gar kein Plan ist, weil er keine Perspektive bietet, nicht zuzustimmen. Schreiben Sie das Netz ab. Lassen Sie die Bürger entscheiden, woher sie ihre Wärme beziehen, wenn sie überhaupt noch welche brauchen. Lassen Sie das Palatin Hotel und Kongreßzentrum selbst entscheiden, wie es heizt. Setzen Sie jetzt einen Schlußstrich. Besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende!"

Mehr dazu...


08.11.2013

Aufreger "Nahwärme Innere und Äußere Helde" Wiesloch

Stellungnahme der FDP

Nahwärme mag ohne Zweifel unter bestimmten räumlichen Bedingungen durchaus Sinn machen. Auch können die Stadtwerke Wiesloch sicher feste Preise mit Zustimmung des Gemeinderats garantieren. Ob die Preise für die jetzt durchgeführte Investition einer Nahwärmeversorgung vom Palatin zur Äußeren Helde – und darum geht es hier vorrangig - die Kosten decken, ist nicht nur hochfraglich, sondern bereits für viel Geld in einer Wirtschaftlichkeitsüberprüfung untersucht worden. Mitte September ist diese unter Ausschluss der Öffentlichkeit vorgestellt worden. Allerdings verweigert die Verwaltung mit Rückendeckung einer Gemeinderats-Mehrheit und gegen den Willen der FDP bis heute deren Veröffentlichung. Das ist ein Skandal!

Mehr dazu...


27.10.2013

Millionengrab Nahwärmeversorgung Wiesloch

FDP-Pressemitteilung: Investitionen in Leitungsnetze weder wirtschaftlich noch umweltverträglich!

Es ist unfassbar: Ungeachtet der Mahnungen von Fachleuten, reißt eine erdrückende Mehrheit des Wieslocher Gemeinderates mit dem Ausbau der Nahwärmeversorgung die Stadtwerke Wiesloch und damit die städtischen Finanzen seit Jahren in immer tiefere Abgründe.

Mehr dazu...